BIKEPROFIS
taxi
SparkassedvagReiseträume

Stadtwerke Glauchau Cargo Express  

Einzelzeitfahren in Oberwiera

EZF-Oberwiera 2017

Zum Ausklang der Strassen-Saison gab es in Oberwiera die Remser Vereinsmeisterschaft. 17 Fahrer stellten sich dem 11km Rundkurs. Darunter zahlreiche Gäste. Sebastian untermauert mit einem weiteren Erfolg seinen Status als Rekord Vereinsmeister. Ganz stark auch Anton und Jonas in der U11 Klasse. Unterm Strich wieder eine sehr schöne Veranstaltung. Wer nicht dabei war hat eben was verpasst.

EZF- 2016

EZF 2015

Wie immer Ende September läuten wir mit unserer Vereinsmeisterschaft im Einzelzeitfahren langsam aber sicher das Ende der Wettkampfsaison ein.
In diesem Jahr begrüßten wir 35 Freunde des Radsports auf unserem Rundkurs in Oberwiera.
Auch in diesem Jahr waren die bikeprofis Zwickau wieder mit einer starken Truppe dabei.
Wir ließen den Tag mit einer lockeren Einführungsrunde beginnen. Hier konnten sich alle Sportler mit den Gegebenheiten der Strecke vertraut machen.
Bei strahlendem Sonnenschein und 15°C konnte der Wettkampf unter Top-Bedingungen stattfinden. Im 30sec Rythmus ging es auf den 10,4km langen Kurs.
Dreimal zu absolvieren für die Eliteklasse, Zweimal für die Nachwuchsfahrer.
Zu solch einer Veranstaltung steht natürlich der olympische Gedanke im Vordergrund: "Dabeisein ist alles".
Nichtsdestotrotz wurde auch heute wieder großer Sport geboten.
Unser Nachwuchsfahrer Tim holt sich den Sieg in der Schülerklasse, Pauline siegt souverän bei den Frauen, im Elitefeld Serienmeister Sebastian vor Christian und Gregor.
Die Siegerehrung fand im Bauernhof der Fam. Mehlhorn statt, es gab Bier, Roster und Sonne satt. Jede Menge Radsport Fachsimpelei. Geschichten aus alten Tagen und viele Pläne für die Zukunft wurden besprochen.
Vielen Dank liebe Fam. Mehlhorn für die Gastfreundschaft, an die bikeprofis Zwickau und den Taxibetrieb Geßner für das Sponsoring der Sachpreise, ebenso ein großes Dankeschön an unsere Komissäre für den Einsatz.
Es macht Spaß im SV Remse zu sein, hier wird Radsport mit Herzblut und Leidenschaft gelebt.

2014

Zum Abschluß der Saison 2014 setzte unser Verein nochmals einen echten Höhepunkt. Unser Einzelzeitfahren fand diesmal am 12. Oktober statt. Neben den Fahrern zeigte sich auch die Sonne in Höchstform, so daß wir bei gut 20°C für diese Jahreszeit optimale Bedingungen hatten. In diesem Jahr ein nochmals verbesserter Kurs. Wir entwickeln uns weiter. Zu Überraschung aller konnte der junge Sebastian Vogel das komplette Feld düpieren und den Wettkampf mit deutlichem Vorsprung gewinnen. Zum Ausklang waren wir wieder bei Familie Mehlhorn im sonnigsten Bauernhof von ganz Sachsen zu Gast.

2013

Einzelzeitfahren am 29.September 2013

Wie immer Ende September haben wir auch heute wieder unsere offene Vereinsmeisterschaft im Einzelzeitfahren ausgetragen. Anfangs herrschten noch kühle Temperaturen, doch das sollte sich auf dem harten Kurs rund um Oberwiera ganz schnell ändern. 14 Starter traten im Kampf gegen die Uhr an.
Unterm Strich sicherte sich unser Gast Frank vom RV Germania Delitzsch den Sieg vor Sebastian und Alex Otti.
Im Anschluß an den Wettkampf ließen wir den Tag, wie immer, im Hof der Familie Mehlhorn ausklingen.

2012

Einzelzeitfahren am 30.September 2012

Heute war es also wieder soweit, unser Einzelzeitfahren stand an. Wie immer die große Frage: Wer kann unseren Serien-Vereinsmeister Sebastian schlagen ? Wunderschönes Sonnenwetter war bestellt, ein illustrer Haufen von 20 Radsportlern fand sich in Oberwiera ein. Nach der Startnummerausgabe ging es auf eine gemeinsame Einführungsrunde. Das sah schon verdammt gut aus mit dem großen Fahrerfeld. Aufgrund der Starterzahl kürzten wir auch die Startabstände auf 30sec. Das sorgte auch für nochmehr heiße Zweikämpfe. Nach drei anspruchsvollen Runden a 11km war es dann auch geschafft. Die Jury war noch am Rechnen, die Sportler zogen derweil schon in den Bauernhof der Familie Mehlhorn. Dort wartete bereits eine große Auswahl von hausgebackenem Kuchen, frisch gegrillten Rostern und Getränken auf uns. Die Sonne knackte mittlerweile die 20°C Marke und so war es ein sehr angenehmes Beisammensein. Nun kam auch das Kampfgericht mit dem Ergebnis: Rang 3 holt sich Ronny, Zweiter wird Marek und ganz oben, welche Überraschung, Sebastian. Ein großes Dankeschön an alle die im Vorfeld mit geholfen haben, Speisen und Getränke organisert, unserer Jury natürlich der Familie Mehlhorn für die Gastfreundschaft (das ist schon eine richtig schöne Tradition geworden). Fazit: Das wohl bisher schönste Einzelzeitfahren überhaupt, super Atmossphäre und ein wiedermal unschlagbarer Sebastian.