BIKEPROFIS
taxi
SparkassedvagReiseträume

Stadtwerke Glauchau Cargo Express  

Kanu -Triathlon - Waldenburg 2012, 2013,2014,2015,2016,2017

10. Kanu - Triathlon - Waldenburg 2017

Zum 10 Jährigen Jubiläum beim Kanu Triathlon in Waldenburg waren 3 Teams vom SV Remse am Start. Bei den Männern siegten Christian Helbig und Yannick Runst mit 50m Vorsprung vor den Kanuten Ziese/Müller die für Strata Bau starteten. In der Kategorie Familie startete Christian Weißberg mit Tochter, sie belegten am Ende Platz 11. Bei der Kategorie Mix kamen Silke und Thomas Runst auf Platz 4. Trotz schlechtem Wetter war die 10. Auflage durch spannende Rennen und vielen Zuschauern ein voller Erfolg. Vielen Dank, geht an den Ausrichter KSV Glauchau,Kanu-Mietservice und die Stadt Waldenburg für die sehr gut organisierte Veranstaltung.

9.Kanutriathlon in Waldenburg am 3.Oktober 2016


37 Mannschaften haben bei der 9. Auflage des Waldenburger Kanu-Triathlon teilgenommen. Jochen Stets vom KSV Glauchau zeigte sich damit zufrieden. Das Wetter war nicht das Beste, zudem lag der Termin in diesem Jahr etwas ungünstig an einem verlängerten Wochenende und zum Ferienbeginn in Sachsen. Alle Starterfelder bei den Männern, im Mixed (13 Teams) und Familienwettkampf (9) seien gut besetzt gewesen. Bei den Männern war mit 15 Mannschaften das Maximum erreicht, um ohne Vorläufe auszukommen. In dieser Klasse siegten Yannik Runst/Matthias Plischke (SV Remse/Radsport) im Bild, vor Chris Ziese/Holger Müller (Stratabau Meerane) und Sebastian Vogel/Christian Helbig (SV Remse/Radsport). Den Mixed-Wettkampf gewannen Holger Müller/Janine Heiland (Stratabau Meerane) vor Thomas Sprunk/Kerstin Sprunk (Waldenburg) und Thomas Runst/Silke Runst (SV Remse/Radsport). Bei den Familien gewann Lutz Wetzig/Linus Wetzig (Rüssenbach in Franken), auf den weiteren Plätzen folgten Bernd Pohlers/Gabriel Höppner (Waldenburg) und Mattheo Kielmann/Knut Kielmann (Glauchau). Zu absolvieren waren 1,65 Kilometer Laufen, 3,3 Kilometer radfahren und 600 Meter Paddeln auf dem Gondelteich. (ggl)

 (Quelle,Freie Presse,Glauchau)

8. Kanutriathlon in Waldenburg

Traditionell findet zum Tag der deutschen Einheit im Grünefelder Park der Kanutriathlon statt. Auch in diesem Jahr waren unser SV Remse wieder mit mehreren Staffeln vertreten. Bei Kaiserwetter haben Heiko und Philipp die Familienwertung gewonnen. Herzlichen Glückwunsch ! Weiter am Start waren Thomas und Silke in der Paarwertung und Sebastian mit Marek im Männerlauf. Beide Staffeln sind ganz knapp am Podest vorbeigeschrammt. Hochachtung geht an Bürgermeister Bernd Pohlers für die Schirmherrschaft der Veranstaltung und an das gesamte Orga-Team. Klasse das Waldenburg immer wieder solche Highlights auf die Beine stellt.

7. Kanu-Triathlon am 3. Oktober in Waldenburg

Heiko Bauer erkämpft mit Sohn Phillipp den dritten Platz in der Kategorie Familie, Thomas und Yannick Runst wurden dritter im Feld der Männer.

6. Kanutriathlon 2013

1.Runst Yannick,Thomas 2.Stets Lora,Jochen 3. Neukirch Mario,Kurt (Kategorie Familie)

Ergebnisse 2013

5. Kanutriathlon 2012

RÜCKBLICK: SPANNENDE RENNEN BEIM 5. KANU-TRIATHLON WALDENBURG

Am Mittwoch, den 3. Oktober fiel im Grünfelder Park um 10 Uhr wieder der erste Startschuss für den diesjährigen Kanu-Triathlon Waldenburg. Diese beliebte Feiertagsveranstaltung wird stets in den 3 Kategorien Männer, Mix und Kind-Familie ausgetragen. Immer 2 Personen bilden dabei ein Team und teilen sich in die Disziplinen LAUFEN und RADELN, bevor sie gemeinsam im Doppelkajak auf dem Gondelteich eine Runde PADDELN. Viele Freizeitsportler nahmen schon zum wiederholten Male am Kanu-Triathlon teil, worüber sich der Veranstalter (Stadt Waldenburg) sowie der Ausrichter (Kajak-Mietservice Busch gemeinsam mit dem KSV Glauchau e.V.) sehr freuen.

Von ursprünglich 51 Anmeldungen gingen dann 43 ehrgeizige Teams an den Start, die beim Kampf um die begehrten Töpferpokale der Stadt Waldenburg ein Wörtchen mitreden wollten.
Gute Ausdauerqualitäten, hoher Kampfgeist und Fairness waren bei den Wettkämpfern genauso gefragt wie kluge Taktik und geschickte Steuerungskünste im Boot beim kurvenreichen Kurs auf dem Wasser. Insbesondere die Manöver um die "Schikane-Wendeboje" herum hatten in der Vergangenheit schon so manches Rennen um vordere Plätze mitentschieden. Auch diesmal waren hier wieder harte Positionskämpfe zu beobachten. Als Zuschauer hatte man kostenfrei die Möglichkeit, bei diesem Spektakel hautnah dabei zu sein, und so gab es zahlreiche begeisterte Anfeuerungsrufe zu hören.

Zu Beginn wurden die 2 Vorläufe vom Männer-Rennen gestartet, da hier die größte Leistungsdichte zu erwarten war und auch das größte Teilnehmerfeld bestand. Jeweils die 3 erstplatzierten Teams sowie weitere 4 zeitschnellste Teams erreichten das Männer-Finale (10 Startplätze). Es wurden spannende Rennen mit oftmals knappen Zieleinläufen.
In der Mittagszeit fanden dann die Finalläufe statt. Beim Kind-Familie-Rennen konnten sich die Vorjahressieger Yannick und Thomas Runst (SV Remse / Radsport) wieder durchsetzen, gefolgt von den Glauchauer Kanuten Lora und Jochen Stets. Im Mix-Rennen siegte das Chemnitzer Team Scheffler - Mikutta klar vor den Hohensteinern Lapat - Lapat. Bei den Herren schaffte es das Firmenteam Baumgärtel - Holzhäuser, den als Favoriten gehandelten Glauchauern Rico und Chris Ziese Paroli zu bieten und den Siegerpokal zur Firma "BSF Th. Sprunk" zu entführen.

Mit der Siegerehrung fand der 5. Kanu-Triathlon etwa gegen 14 Uhr seinen würdigen Abschluss. Allen Sponsoren, Unterstützern und Helfern nochmals ein ganz herzliches Dankeschön! Auch Petrus hatte uns wieder angenehmes Herbstwetter geschickt und so zum Gelingen des kleinen Feiertags-Events beigetragen.